arttransponder



arttransponder
ARCHIV
P R O J E K T E
VIDEO PLATTFORM
ENTER DIGITOPIA
FLASHLIGHTS
KUENSTLERINNEN
AKTIONEN
NETZWERK  |Berliner Projekträume
PUBLIKATIONEN
KOOPERATIONEN
LINKS
KONTAKT
IMPRINT
SITEMAP


facebook



clear


Sophie Schmidt




Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit Mechanismen der Nachahmung. Mit dem Nachbau von Dingen des alltäglichen Lebens versuche ich diese Prinzipien zu ergründen. Gerade das Ungefähre, die Differenz zwischen echt und täuschend echt und die bloße Ahnung von den Gegenständen reizt mich bei dieser Arbeit. Alltagsdinge wie Taxiquittungen, Kassenbons, Kaugummis, Mehltüten, Farbtuben, Briefumschläge, Kleidung, Einkaufstüten, Küchenrollen und Küchentücher, Bonbons, Preisschilder, Teekannen, Teetassen und Teller stelle ich aus Papier, Butterbrotpapier, Kleber und Aquarellfarbe seriell in verschiedenen Größen her. Zunehmend gewinnt die Dimension des Raumes an Bedeutung. Hauptsächlich aus Pappe baute ich einen Friseursalon und einen Photoautomaten, einen Kiosk, einen Spielautomat und ein möbliertes Zimmer nach.
Im Laufe der Zeit werden die Nachahmungen immer genauer. Während die anfänglichen Arbeiten in der ungefähren Größe verändert wurden, spielt mittlerweile der genaue Maßstab eine zentrale Rolle.

 

Ausbildung und Förderungen:
2003 Stipendium Stiftung Binz, Scuol, Schweiz
2000-2002 Förderung des Ladenprojekts "Wundertüte" mit Mitteln der Europäischen Gemeinschaft, des Bundes und des Landes Berlin
1995-1996 ERASMUS-Stipendium, Hochschule der Künste Athen, Griechenland
1992-2000 Studium Bildende Kunst, Hochschule der Künste Berlin


Einzelausstellungen:
2006  “Dreizehn Tage Berlin”, Galerie Jarmuschek & Partner, Berlin
2003 “Möbliertes Zimmer”, Galerie B des Frankfurter Kunstvereins, Frankfurt (Oder)
“Kleidung”, Theater am Saumarkt, Feldkirch, Österreich
2001  “Der zweite Aufguß – Teesalon”, Spielsalon Venus, Berlin
2000  “Sisyphos’ Bibliothek, erste Lieferung”, Heimatmuseum Nidda

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
2007  “private-rooms”, Berlin
2006  “Quintessenz 7”, Galerie Jarmuschek & Partner, Berlin
 Year_06, Art Projects, Galerie Jarmuschek&Partner, London
 “Aeschlimann/Corti” – Stipendienausstellung, Kunsthaus Langethal
2005  “Global Souvenirs”, L5, Roermond, Niederlande
Preview Berlin, Galerie Jarmuschek & Partner, Berlin
Art Frankfurt, Galerie Jarmuschek & Partner, Frankfurt
2004  “Quintessenz 5”, Galerie Jarmuschek & Partner, Berlin
“Isst du gerade meinen Tofu?”, Backfabrik, Berlin
 “zwischen poznan und potsdam”, Kunsthalle Poznan, Polen
2003 “Curraint d`Ajer 2003”, Stiftung Binz, Scuol, Schweiz
 “Betriebsausflug”, Kunststück, Hamburg
“Kosmiczny pokój klubowy”, Galeria XX1, Warschau, Polen
2002 “Der Graue Salon”, Kunstpunkt Berlin, Galerie für aktuelle Kunst, Berlin
“hell sehen”, Verborgenes Museum, Berlin
 “Nie getan! Fiktive Aktionen!”, Staatsbank Berlin, Berlin
“Kaufhaus der Wundertüte”, Otto-Nagel-Galerie, Berlin
 “Farbenladen”, Wundertüte, Berlin
2001  “Die Wundertüte im Exil”, Nosode, Berlin
 “Schreibwarenladen”, Wundertüte, Berlin 
2000 “Sammeln”, Museum der Dinge, Berlin
1999  Galerie Fruchtig, Frankfurt


Kontakt:
e-mail:   sophie@web.de

 




clear